Traditionelle tschechische Kneipen

0

U Zlateho TygraSie haben mit Sicherheit gehört, dass in Tschechien eines der besten Biere der Welt gebraut wird. Wo könnte man also besser ein goldenes Bier und die selteneren Schwarzbiere genießen als in einer traditionellen tschechischen Kneipe? Sobald Sie sich für eines dieser Lokale entscheiden und Ihr erstes Bier bestellen, sollten Sie sich nicht wundern, wenn Ihnen automatisch nachgeschenkt wird. Das gehört zur tschechischen Tradition. Ebenso wie sich einen Tisch zu teilen – man wird oft gefragt, ob sich jemand dazu setzen kann. Natürlich sollten Sie ja sagen.

Prag besitzt eine Reihe traditioneller alten Bierschenken, in denen Besucher traditionelles tschechisches Bier probieren können. Die berühmteste ist U Zlatého tygra, nicht weit vom Altstädter Ring entfernt, wo der tschechische Präsident Václav Havel Bill Clinton im Jahre 1994 auf einen Drink eingeladen hat. Eine weitere klassische einheimische Kneipe ist U Černého vola (genau von der Burg). Es ist eine der besten Kneipen in Prag.

 

U Zlatého Tygra (Der Goldene Tiger)

Eine relative alte Bierhalle mit günstigen Bierpreisen, nur 30 CZK für 0.5l schaumiges Pilsner Urquell. Als Bill Clinton die Tschechische Republik besuchte, zeigte ihm Vaclav Havel diese Kneipe, damit er eine echte tschechische Kneipe erleben konnte. Die meisten Biertouristen finden in dieser, bei Einheimischen beliebten Kneipe nur schwer einen Platz. Sie sollten sich deswegen hinsetzen, wenn es anfängt, voll zu werden. Trinken Sie Ihr Bier stehend an der Theke, wenn alle Sitzplätze für Stammgäste reserviert sind. Dies ist eine der besten Bierhallen der Welt, behandeln Sie sie und ihre Stammgäste mit Respekt.

Adresse: Husova 17, Altstadt; Öffnungszeiten: 15-23 Uhr. website

 

Pivnice U Černého Vola

Eine authentische und sehr nette Bierhalle. Einheimische Kundschaft und einheimische Preise.

Adresse: Loretanské náměstí 1 (Tram 22 oder 23); Täglich von 10-22 Uhr geöffnet..

U Cerneho Vola - Traditionelle Kneipen

Hostinec U Kocoura (Beim Kater)

Dies ist eine authentische traditionelle tschechische Kneipe auf der Nerudova-Straße in der Kleinseite. Früher war es eine sehr berühmte Kneipe mit einem ausgezeichneten Service, aber in letzter Zeit hat sie etwas an Qualität verloren. Sie ist aber immer noch ein Anziehungspunkt für Touristen und die Einheimischen kommen hierher, um billiges Pilsner Urquell und Budweiser zu trinken. Das Essen hier ist weder ausgefallen noch teuer, es ist also genau das Richtige für Leute, die etwas Einheimisches, vom Tourismus Unberührtes suchen.

Adresse: Nerudova 2, Kleinseite; Täglich von 11-23 Uhr geöffnet.

 

Pivovarský Dům

Diese kleine Mikrobrauerei ist die beste in Prag und wird vor allem von Einheimischen besucht.  Das umfangreiche Bierangebot des Restaurants beinhaltet auch außergewöhnliche Sorten wir etwa Kaffee- oder Champagnerbier. Tschechisches Bier kostet nur 28 CZK für 0, 5 Liter und ist damit sehr günstig. Eine hervorragende Wahl für ein paar Gläser Bier.

Adresse: Ecke Ječná und Lipová; Täglich von 11-23 Uhr geöffnet. website

 

U Vystřeleného Oka (The Shot Out Eye)

Eine angenehme Kneipe mit Biergarten und günstigem Essen und Bier. Hier trifft man auf ein gemischtes Publikum von Rucksack-Reisenden bis hin zu einheimischen Schriftstellern.

Adresse: U Božích Bojovniků 3, Žižkov; Öffnungszeiten: Mo-Sa von 16.30-1 Uhr. website

 

U Fleků

Eine Kneipe und Mikrobrauerei in Prag. Die aus dem 12. Jahrhundert stammende Fassade verfügt über eine alte, dekorierte Uhr über der Tür. U Fleku ist teurer als die meisten anderen Pubs, aber dafür kann man hier vor Ort in der ältesten tschechischen Brauerei gebrautes Schwarzbier genießen, live Musik hören und sich mit Touristen aus aller Welt unterhalten.

Adresse: Křemencova 11, Neustadt. website

U Cerneho Vola

U Pinkasů

Die erste Prager Kneipe, in der Pilsner Urquell  serviert wurde (1843), und die immer noch für ihre leckeren und günstigen tschechischen Gerichte bekannt ist. Das Innere ist spartanisch, aber im Hinterhof sitzt man hervorragend zwischen Ruinen in verschiedenen Bereichen; laute Gruppen sind herzlich willkommen (man hört unter Umständen spontanes Singen), und auch alle, die nach einem romantischen Fleckchen suchen, sind hier richtig.

Adresse: Jungmannovo náměstí 16, Neustadt; Geöffnet täglich 11-23 Uhr. website

 

Hostinec U Kalicha

Eine der bekanntesten Prager Bierkneipen ist das Hostinec U Kalicha („Zum Kelch“). Dieses Gasthaus gelangte als Schauplatz des Romans Der brave Soldat Schwejk von Jaroslav Hašek zu internationalem Ruhm und gilt heute als ein Touristenmagnet in Prag.

Adresse: Na bojišti 1733/12, Praha 2;  website

 

U Medvídků

Einige Bars in Prag sind immer touristischer geworden; U Medvídků hat seinen traditionellen Charme bewahrt und ist bei Einheimischen nach wie vor beliebt. Es ist ein einfaches tschechisches Lokal und groß genug für jeermann.

Adresse: Na Perštýně 7, Altstadt. website

 

U Veverky

Die große Mehrheit der Tschechen hält es für eine der besten Kneipen im Land und es gewinnt häufig den Preis für das beste Pilsner vom Fass in der ganzen Nation. Es ist etwas abgelegen, aber der Umweg zu dieser Kneipe im Stadtteil Bubeneč für ein schnelles Pint und ein Gespräch mit Einheimischen lohnt sich.

Adresse: Eliášova 324/14, Prag 6, Website

 

Rudolfina

Es gibt wohl kaum eine klassischere Kneipe als dieses bescheidene Refugium in der Nähe des gleichnamigen Rudolfinum. Eine Bierhalle mit gewölbter Decke, die eines der besten gezapften Pilsner Urquells ausschenkt und auch einige wirklich großartigen Kneipengerichte, wie herzhafte Gulaschplatten mit Knödel, serviert.

Adresse: Krizovnicka 60/10, Prag 1-Altstadt

Geöffnet täglich von 11:00 bis 23:00 Uhr

 

U  Tří Růží

Ein Neuzugang in der Prager Mikrobrauerei-Szene. Dieser Ort beherbergte bereits im 15. Jahrhundert eine Brauerei. Neben wirklich üppigem Bier (das halbdunkle Lagerbier ist besonders gut) hat Zu den drei Rosen ein deftiges, schlichtes Menü mit Gulaschsuppe, hausgemachtem Entenschmalzfleisch und anderen Leckereien.

Adresse: Husova 10, Prag 1-Altstadt

Geöffnet: So-Do 11:00 bis 23:00 Uhr, Fr-Sa 11:00 Uhr bis Mitternacht. Webiste

 

U Sadu

U Sadu ist ein bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebtes Lokal. Es ist eine gute traditionelle tschechische Kneipe mit einem gemütlichen Obergeschoss, mit Wänden, die mit allem Möglichen dekoriert sind, von Gartenhacken bis zu Sägen. Die untere Etage besteht aus einem Labyrinth von Räumen, die mit Rauch und Betrunkenen gefüllt sind. Es verfügt auch über eine ältere Jukebox, die endlos Wünsche von den Einheimischen von sich gibt. Sie können sich glücklich schätzen, wenn Sie an einem solchen Moment anwesend sind, denn die Einheimischen sind von Oldies sehr begeistert. Jeder singt und tanzt und Sie werden das auch tun, wenn Sie jemand packt. Die Bar ist gut bestückt und die Getränke und das Essen sind sehr preiswert.  website

 

Letenský Zámeček Biergarten

Der Biergarten mit seinem herrlichen Blick auf die Moldau ist billig und beliebt bei den Einheimischen. Er bietet eine große Auswahl an Bier vom Fass, leichten Snacks und leckeren Grillgerichten. Es gibt auch ein gehobenes Restaurant, das täglich von 11:00 bis 23:30 Uhr geöffnet ist. Der Biergarten ist im Sommer, je nach Wetterlage, geöffnet. website

 

Lokál U Bílé kuželky

Das Lokál U Bílé kuželky in der  Malá Strana (Kleinseite) erfreut sich ebenso wie sein gleichnamiger Vetter in der Dlouhástraße eines Rufs von ausgezeichneten gezapften Pilsner Urquell Bieren sowie ehrlicher und traditioneller tschechischer Küche. Die Inneneinrichtung ist geradlinig und schlicht, genauso wie die Speisekarte. Servierfertige Gerichte werden mehrmals pro Tag hergestellt, Frische ist also garantiert. Die Abendkarte beinhaltet Vorspeisen, Biersnacks und Hauptgerichte, die bis 21:45 Uhr bestellt werden können. Die Küche verwendet nur frische Zutaten von renommierten örtlichen Zulieferern. Zusätzlich zur Spezialität des Hauses, dem „Svíčková (Lendenbraten in Rahmsoße) ist auch die meisterhaft zubereitete Kuttelsuppe bei den Gästen besonders beliebt. Sowohl Essen als auch das Bier können zum Mitnehmen bestellt werden.

Míšeňská 12, Prag 1 – Malá Strana; www.ambi.cz

Öffnungszeiten: Mo-Do 11:30 Uhr – 24:00 Uhr, Fr 11:30 Uhr – 1:00 Uhr, Sa 12:00 Uhr – 1:00 Uhr, So 12:00 Uhr – 24:00 Uhr

 

Valašská pivnice (‘Walachisches Brauhaus)

Das stimmungsvolle walachische Brauhaus liegt auf halber Strecke zwischen dem Strahovkloster und der Prager Burg. Es werden unpasteurisierte und ungefilterte Fassbiere aus der walachischen Brauerei BON angeboten, gebraut nach dem historischen Reinheitsgebot von 1516. Das Innere des Kellers ist mit Schmiedeeisen und Massivholz im walachischen Stil geschmückt und vervollständigt so den regionalen Charme der Region Mähren. Die Küche bietet regionale walachische Gerichte – „kyselica” (Kohl- und Kartoffelsuppe), “halušky” (Kartoffelgnocchi) und “škvarková pomazánka” (Schweineschmalz), sowie mährische Qualitätsweine und walachischen Slivovitz (Pflaumenschnaps).

Úvoz 26, Prag 1 – Hradčany; www.valasska-pivnice.cz

Öffnungszeiten: So – Do 10:00 Uhr – 23:00 Uhr, Fr – Sa 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

 

U Hrocha (Das Nilpferd) Brauhaus

Dieses Brauhaus in der Kleinseite, versteckt vor der Hektik der Stadt, hat sich während seiner relativ kurzen Existenz zu einer Kultkneipe entwickelt. Die Gäste, die hier das exquisite Pilsner Bier (man sagt, es sei eines der Besten in Prag) genießen sind Einheimische, Touristen und Beamte aus der Burg. Die Taverne, in der man einfach „auf einen Plausch“ vorbeikommen kann, ist bekannt für ihre authentische, alte Brauhausatmosphäre mit gotischen Bögen und einer gemütlichen Stimmung. Dies ist ein traditionelles Brauhaus und die Speisekarte bietet primär kalte Snacks zu den Bieren – Käse, Schweinskopfsülze, eingelegte Würstchen (mit Namen wie „Utopenec“ oder „Ertrunkener“) und Rollmops. Warme Gericht sind unter anderem Schweinesteak oder Würstchen. Obwohl es hier oft sehr voll ist, finden Sie fast immer noch ein freies Plätzchen, oder aber Sie können Ihr Bier im Stehen an der Bar trinken.

Thunovská 10, Prag 1 – Malá Strana

Öffnungszeiten: Montags – Sonntags von 11:00 Uhr bis 23:00 Uhr

 

Pilsner Urquell

Das berühmteste Getränk, das aus der Tschechischen Republik stammt, ist zweifellos Pilsner Bier, das in der Stadt Pilsen seit 1842 hergestellt wird. Es ist sowohl wegen seines fantastischen Geschmacks als auch wegen seiner Farbe und Klarheit sehr beliebt. Beides wurde im Laufe der Jahre verfeinert. Das erste Bier in Pilsen war eigentlich von schlechter Qualität, aber das alles änderte sich, als die Pilsner Brauerei im Jahre 1842 eröffnet wurde. Die Brauerei war ein Gemeinschaftsprojekt der 12 verschiedenen Brauereien in der Region und konnte damit eine Menge Erfahrung in die Waagschale werfen. Im Zuge dessen, wie sich die Beliebtheit dieses Bieres verbreitete, wurden in vielen verschiedenen Ländern Brauereien gegründet, um den Geschmack zu imitieren. Es gibt aber nach wie vor nur ein Original-Pilsner Bier, und das ist das Bier, das in der Stadt Pilsen hergestellt wird.

 

Kneipengewohnheiten

Es gibt eine Reihe von verschiedenen Bräuchen, die sich im Laufe der Jahre entwickelt haben, wenn es um Kneipen und Bierhallen geht, und diese werden auch heute noch eingehalten. Vielleicht der bekannteste Brauch ist der, dass, wenn ein Mann und eine Frau das Lokal betreten, der Mann immer zuerst eintritt, damit er die Frau schützen kann, falls drinnen eine Schlägerei im Gange sein sollte (wenngleich dies im Grunde ein seltenes Ereignis ist). Zu anderen Bräuchen gehören, einen Bierdeckel vor sich hinzulegen, um anzuzeigen, dass man bestellen möchte, vor dem Trinken das Glas zu heben und Ihrem Tischnachbar in die Augen zu schauen, und – vielleicht am wichtigsten – sich nie über ein Glas zu beschweren, das zu viel Schaum hat, denn dies ist einfach die Art und Weise, wie es in diesem Land getrunken wird.

Share.

PAT

Comments are closed.