Tschechische klassische Musik

Prag war in seiner langen Geschichte Gastgeber für eine riesige Anzahl verschiedener Komponisten. Mozart kam häufig zu Besuch hierher, wie auch Haydn und Tschaikowsky, wobei der Erstgenannte sogar eines seiner Stücke nach der Stadt benannt hat. Es sind nicht nur Besucher der Stadt, die Prag im Hinblick auf klassische Musik bekannt gemacht haben. Es gibt auch eine Reihe von Komponisten, die im Land geboren wurden, darunter als der berühmteste der weltweit renommierte Dvorak. Smetana, Martinu und Janacek wurden auch hier geboren und alle von ihnen werden bis zum heutigen Tag auf der ganzen Welt gerne gehört. Dvorak und Smetana haben sogar Museen in der Stadt, die ihnen gewidmet sind, und deren Besuch für jeden Fan klassischer Musik ein Muss ist.

Tschechische klassische Musik

Klassische Musik ist in Prag unglaublich beliebt und viele Bürger der Stadt gehen mit einer Leidenschaft darauf zu, die in anderen Ländern nur der Popmusik vorbehalten ist. Die vielleicht bekannteste Demonstration dieser Liebe zur Musik ist das Musikfestival Prager Frühling, welches in Form eines Wettbewerbs die klassische Musik feiert und riesige Menschenmengen aus allen Teilen des Landes und darüber hinaus anzieht. Liebe zur klassischen Musik ist in der Tschechischen Republik allerdings nichts Neues. Die hiesigen Bürger haben eine lange Geschichte in ihrer Liebe zu dieser Musik. Sie waren sogar unter den ersten Ländern, die sich für die Musik von Mozart erwärmten, lange bevor er eine weltberühmte Persönlichkeit wurde.

Der beliebteste Komponist überhaupt, der aus der Tschechischen Republik stammt, ist, wie bereits erwähnt, Antonin Dvorak, der Komponist, dessen Werk von Neil Armstrong im Jahre 1969 sogar mit auf den Mond genommen wurde! Dieses Werk war vielleicht sein berühmtestes – die Sinfonie Nr. 9 aus der Neuen Welt – aber zu den anderen wichtigen Stücken, die von ihm geschrieben wurden, gehören die Slawischen Tänze von 1878 und 1881, Stabat Mater und die Opern Rusalka und Cert a Kaca (Kathinka und der Teufel). Dvorak ist ohne Zweifel jemand, auf den die Menschen in der Tschechischen Republik zu Recht sehr stolz sind.

Zu einigen der anderen berühmten tschechischen Komponisten gehören Leos Janacek (Komponist von Das schlaue Füchslein), Josef Suk (Serenade für Streichorchester), Bohuslav Martinu (Juliette) und Milan Slavicky. Letzterer unterrichtet noch an der Prager Akademie der musischen Künste, die eine der führenden Schulen ihrer Art in Europa ist. Zu anderen modernen Komponisten gehören Petr Eben und Marek Kopelent. Die Werke all der oben genannten Komponisten werden regelmäßig in verschiedenen Teilen der Stadt aufgeführt und Besucher sollten sicherstellen, dass sie mindestens eine dieser Aufführungen erleben, wenn sie zu Besuch kommen. Sie sind wirklich ein atemberaubendes Erlebnis!

Wenn Sie den absoluten Höhepunkt der klassischen Musikszene in Prag erleben wollen, sollten Sie sich eines der drei großen Orchester der Stadt in einem Konzert anhören. Dies sind die Prager Symphoniker (www.fok.cz), die Tschechische Philharmonie (www.czechphilharmonic.cz) und das Tschechische Nationale Symphonieorchester (www.cnso.cz).

PAT

Check Also

Prags beliebteste Sportarten

Fußball ist in der Tschechischen Republik eine Sucht. Das tschechische Team hat nach dem Gewinn der Europameisterschaft 1976 (als Tschechoslowakei) und dem Erreichen des Finales 1996 und des Halbfinales 2004 in internationalen Turnieren viel erreicht. Leider ist es in der 1. Runde der Fußballweltmeisterschaft 2006, die in Deutschland stattfand, ausgeschieden.