Ausflüge

Mariánské Lázně (Marienbad)

Marienbad ist ein eleganter, neoklassizistischer und Jugendstil-Kurort (wenn auch weniger bekannt als Karlsbad) mit einem breiten Spektrum an natürlich-therapeutischen Ressourcen und hervorragenden klimatischen Bedingungen, in einem erstaunlichen natürlichen Bergpanorama. Die Stadt liegt etwa 150 km von Prag entfernt.

Das größte und architektonisch wohl schönste Gebäude in Mariánské Lázně ist das sog. Neue Bad, welches nach dem Projekt von Josef Schaffer erbaut wurde. Dieser Marienbader Architekt ist ebenfalls Schöpfer des bedeutenden Gesellschaftszentrums, des Casino-Hauses, welches im Stil der italienischen Neurenaissance erbaut wurde. Die Neoklassizistische Kolonnade aus 1889 wird mit Recht für eine Perle unter den Kolonnaden gehalten.

Der liebenswerteste Kurort in Böhmen, Marienbad (Mariánské Lázně), ist ein relativ neuer Kurort: Es wurde nur im frühen neunzehnten Jahrhundert vom Abt des Teplá Klosters gegründet. Etwa acht Meilen (zwölf Kilometer) ostwärts, gestaltete Václav Skalník die Landschaftsgärten in nur einigen Jahrzehnten, diese abgelegene Gegend am Böhmerwald war eine wunderbare Mischung aus Pavillons und Parkanlagen, mit ca. 40 Heilquellen in der Anlage.

Mariánské Lázně (Marienbad)Der renommierte deutsche Autor Goethe, war ein berühmter Tourist in den frühen 1820er Jahren. Der russische Schriftsteller Nikolai Gogol, schrieb einiges von seinem Buch “Tote Seelen”, während er hier im Jahre 1848 residierte und Wagner komponierte Lohengrin in Marienbad. Darüber hinaus war auch der Adel hier gern gesehen, mit Kaiser Franz Josef von Österreich und König Edward VII von England als gefeierte und häufige Besucher. Heute ist Marienbad besonders beliebt bei Besuchern aus Deutschland.

Die oft pompösen und stattlichen Gebäude wurden nach Jahren des allmählichen Verfalls wieder renoviert. Die Mischung ist besser als die einzelnen Teile aller tschechischen Kurorte gemeinsam und dies ist vielleicht der attraktivste und harmonischste unter ihnen.

Kurbehandlungen werden von den meisten Hotels und Resorts angeboten. Eines der besten Bäder befindet sich im Danubius Health Spa Nove Lazne. Diese Bäder in römischem Stil, Saunen und Whirlpools sind einen Besuch wert, sogar für unangemeldete Besucher. Adresse: Reitenbergerova 53; Öffnungszeiten: 7:00 bis 19:00 Uhr. 

Die Hauptverkehrsstraße, Hlavní, die die gesamte Stadt durchquert, ist eine nahezu ununterbrochene Reihe von Kaffeehäusern, dekadenten Apartments der Jahrhundertwende und Hotels. Hier können Sie auch ein extrem kleines Museum finden (Dion E Chopin genannt), das von einem anderen bekannten Touristen im Ort, Frederic Chopin (der polnische Komponist, der von 1810 bis 1849 lebte), inspiriert. Er besuchte im Jahre 1836, um einer jungen Dame nachzujagen, die später seine Verlobte wurde. Er hat sie jedoch aufgrund seiner schwindenden Gesundheit nie geheiratet. In der 3. Woche im August hält der Kurort ein Fest zur Erinnerung an Chopin ab. Alle der Gebäude, viele mit Balkon, haben einen Blick auf den Slavkov Hügel und Kurpark. Diese Gebäude sind auffällig und sensationell und äußerst kunstvoll, obwohl sie irgendwie doch ihre Bescheidenheit behalten. Auf der Ruská, hinter der Hlavní, befindet sich die ehemalige anglikanische Kirche, die derzeit als Halle für Ausstellungen genutzt wird und die russisch-orthodoxe 1902 Kirche. Es lohnt sich, diese russische Kirche zu besuchen, um die aufwendigen Ikonostasen zu sehen, die aus Porzellan gemacht sind und allgemein als das größte einzelne Stück Porzellan auf der Welt gilt.

In der Nähe der Kolonnade, im eigenen weißen Pavillon, ist die Kreuzquelle (Křížový pramen; offen von 6:00-18:00 Uhr), die erste Quelle des Kurbades. Wählen Sie aus einer Vielzahl von Souvenir-Porzellan-Tassen oder bringen Sie ihre eigene Plastikflasche. Die Singende Fontäne (Zpívající Fontana) tanzt, von Mai bis September, zur klassischen Musik alle 2 Stunden. Eine Informationstafel informiert über das musikalische Programm, das alles beinhaltet, von Mozart bis Morricone.

Goethovo Platz ist ein gepflegter Platz, umrahmt mit extravaganten Gebäuden des 19. und frühen 20. Jahrhunderts und sieht wahrscheinlich fast genauso aus, wie damals, als König Edward VII. und andere in den umliegenden Hotels residierten. Auf dem Gelände eines Hauses, in dem Goethe in seinem letzten Besuch in Mariánské Lázně lebte, befindet sich nun das Städtische Museum (Muzeum Městské; Goethovo nám 11; Öffnungszeiten: 9:30 bis 17:30 Uhr Di-So), mit einem guten Überblick über die Geschichte der Stadt. Gegenüber befindet sich die Kirche der Himmelfahrt der Jungfrau Maria (kostel Nanebevzetí Panny Marie), die im Jahre 1848 im „neo-byzantinischem“ Stil erbaut wurde.

Beförderung Prag – Mariánské Lázně. Die schnellste Art und Weise, um zwischen Prag und Mariánské Lázně zu reisen. Buchen Sie online.

 

Bäder

Die meisten Unterkünfte beinhalten Spa-Behandlungen, aber wenn Sie nur ein Tagestourist sind, können Sie die Bäder im römischen Stil im Hotel Nové Lázně in Betracht ziehen (Adresse: Reitenbergerova 53; offen von 14:00 bis 20:00 Uhr Mo-Fr, 10:00 bis 20:00 Uhr Sa). Eine einstündige (290 CZK) oder zweistündige Wellness-Card (490 CZK) erlaubt Ihnen den Eintritt in die Bäder, Sauna und Spa-Pools. Es steht eine Reihe von Einmal-Behandlungen zur Auswahl.

 

Festivals

Die Stadt hat ein aktives, kulturelles Leben im Sommer, einschließlich der Eröffnung der Badesaison im Mai, das 1-wöchige Frédéric Chopin Musik Festival (www.chopinfestival.cz) Mitte August und ein Mozart-Festival im Oktober.

 

Touristen-Information

Das Infozentrum (www.marianskelazne.cz; Adresse: Hlavní třída 47; offen 09:00 Uhr bis Mittag & 13:00 bis 18:00 Uhr von Mai-Okt, bis 17:00 Uhr Nov.-Feb, So von Jan-Feb geschlossen) stellt kostenlose Touristen-Informationen zur Verfügung und verkauft Theaterkarten und Landkarten, bucht Unterkünfte und bietet Internet-Zugang an.

Tipp: Im Dorf Planá, ca. 20 Minuten mit dem Bus von Marienbad, befindet sich das Bierbad in der Brauerei Chodovar (www.chodovar.cz), der perfekte Ort zum Entspannen. Spa-Behandlungen im von Chodovar selbsternannten “Bier Welless Land” kosten 600 CZK pro Person. Das inkludiert ein paar Gläser des flüssigen Goldes aus dem Dorf. Wenn Sie übernachten wollen, bietet das Hotel U Sladka gute Zimmer mit einer historischen Untergrund-Bierhalle. Es wird empfohlen, das Bierbad vor der Ankunft zu buchen.

Anreise: Ein halbes Dutzend Schnellzüge fahren täglich von Prag (3 Stunden) über Pilsen (eine Stunde). Busse von Prag (drei Stunden) und Pilsen (1 ¼ Stunden) sind weniger häufig (bis zu fünf pro Tag) und brauchen gleich lange wie der Zug. Die Bahnfahrt von Karlovy Vary (1 ¾ Stunden) ist langsam, aber malerisch. Sie können auch einen privaten Transport über den Prag Flughafentransfer oder einen Tagesausflug von Prag buchen.

 

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"