Wallenstein-Palast

Der Wallenstein-Palast war das erste große Bauwerk im Barockstil, das in Prag gebaut wurde, und wurde von Albrecht von Wallenstein, der im Jahre 1634 starb, errichtet. Er war ein Feldherr, der im 30-jährigen Krieg viele Siege über die Protestanten feierte, und er wurde bald für Kaiser Ferdinand II. unentbehrlich. Die Titel, die er erhielt, waren ihm allerdings nicht genug, er hatte Augen für die Krone von Böhmen. Nachdem er mit dem Feind ohne Zustimmung des Kaisers verhandelte, wurde er wegen seiner Ambitionen getötet.

Der Wallenstein-Palast wurde mit der Absicht gebaut, etwas zu errichten, was die Prager Burg in den Schatten stellen sollte, und der Bau begann im Jahre 1624, wurde aber erst 1630 fertiggestellt. Aufgrund der Größe des Landes, das für dieses Projekt benötigt wurde, mussten 23 Häuser sowie drei verschiedene Parks und die Ziegelei der Stadt gekauft werden. Einer der Höhepunkte des Palastes ist die Haupthalle, die Wallenstein selbst als Mars in einem Wagen an die Decke gemalt darstellt.

 

Heutzutage ist der Palast ein wichtiges politisches Gebäude, denn dort ist der tschechische Senat zu Hause. Die Gärten – ein echter Anziehungspunkt für viele – sind immer noch in der Art und Weise angelegt, wie Wallenstein dies machen lies, mit einer gigantischen Terrena, die über Statuen und einen herrlichen Springbrunnen hinausblickt. Die Statuen sind allerdings Nachbildungen, denn die echten wurden im Jahre 1648 von den Schweden geraubt. Im Garten finden Sie auch einen Pavillon mit einer spektakulären Darstellung von Fresken, die Szenen aus den Argonauten und dem Goldenen Vlies darstellen. Dieses Thema wurde gewählt, da Wallenstein der Inhaber des Ordens vom Goldenen Vlies war, dem höchsten Ritterorden, der ihm zur Verfügung stand.

Wenn Sie bis zum äußersten Ende des Gartens gehen, werden Sie einen schönen verzierten Teich mit einer Statue, die aus dessen Mitte aufsteigt, vorfinden. Es gibt dort auch eine alte Reitschule, die nun benutzt wird, um Kunstwerke aus der Nationalgalerie auszustellen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website unter www.senat.cz.

Lage: Valdstejnske nam. 4

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, von 10.00 Uhr bis 16:30 (April-Oktober bis 17.00 Uhr geöffnet).

PAT

Check Also

Altstadtplatz

Dieser Platz ist seit jeher voller Leben; heute ist dieser Stadtteil sowohl bei Tschechen als auch bei Besuchern aus dem Ausland beliebt und bietet zahlreiche Restaurant. Kneipen, Geschäfte, Entertainment, Galerien und Museen. Seine lange Geschichte reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück, während dessen der Platz der Kreuzungspunkt verschiedener Handelsrouten war und als Marktplatz diente. Er war zu dieser Zeit in ganz Europa bekannt.