Home / Einkaufen / Prager Weihnachtsmärkte

Prager Weihnachtsmärkte

Prager WeihnachtsmärkteDie Prager Weihnachtsmärkte öffnen am 29. November und sind den ganzen Dezember über bis zum 1. Januar geöffnet. Die Märkte sind normalerweise von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Die wichtigsten Märkte befinden sich um den Wenzelsplatz und den Altstadtplatz, während man rund um Havelska Trziste und Namesti Republiky einige kleinere Varianten findet. Ein weiterer Markt befindet sich auf dem Messegelände Vystaviste. Der schönste Markt ist wohl der am Altstadtplatz: Ein riesiger Weihnachtsbaum erleuchtet die Mitte des Platzes, und der ganze Platz ist voller dekorierter Holzbuden und Stände, an denen Handgearbeitetes und tschechische Produkte wie Schnitzereien, Spitze, Keramik, Glasfiguren sowie Weihnachtsdekorationen verkauft werden. Wenn man die Atmosphäre noch mehr aufsaugen möchte, sollte man leckere Lebkuchen, Bratwürstchen, heißen Punsch oder  Glühwein probieren, während man sich Straßenkünstler, einheimische oder internationale Chöre und Musikgruppen anschaut.

Weihnachten in Prag

Die lange Tradition der Prager Weihnachtsmärkte

Der Hauptgedanke ist, Menschen in der Weihnachtszeit zueinander zu bringen und Weihnachtslieder, Essen und Glühwein miteinander zu genießen. Es geht bei den Märkten jedoch nicht nur ums einkaufen, sondern vor allem um die ganz besondere Weihnachtsatmosphäre. Die Verkäufer bieten Ihnen nicht nur die Gelegenheit, einzigartige Geschenke zu kaufen, sondern erhalten auch alte Traditionen. Der wahre Weihnachtsgedanke wird so am Leben erhalten.

Die lange Tradition der Prager Weihnachtsmärkte

Weihnachten ist das wichtigste Fest im tschechischen Kalender, und vom 24. Dezember bis 1. Januar machen die meisten Tschechen mit ihrer Familie Urlaub. Deswegen sind die Straßen von Prag dann noch belebter als sonst. Kurz vor Weihnachten sieht man bei den Fischhändlern Fässer voller Karpfen, die alle in Weihnachtsstimmung versetzen. Am Heiligabend verzichtet man auf Fleisch, weswegen in den meisten Familien gebratener Karpfen mit Kartoffelsalat serviert wird.

Das Neujahrsessen ist ebenfalls eine wichtige Tradition: In manchen Familien wird gekochter Schweinekopf mit geriebenem Meerrettich und Apfel gegessen; bei manchen geht es ganz zwanglos mit Snacks und Sekt zu. Die meisten jungen Leute zieht es am Silvesterabend jedoch auf die Straßen, da sie von hier aus das spektakuläre Feuerwerk über der Prager Burg oder Vyšehrad genießen können.

Genießen Sie die festliche Atmosphäre und teilen Sie die Weihnachtsstimmung mit anderen! Weihnachten in Prag ist einfach nur wunderschön!

PAT

Check Also

Einkaufsgegenden

Das größte – und erschöpfendste – Einkaufsgebiet der Innenstadt befindet sich am Wenzelsplatz, und man trifft hier auf bummelnde Besucher und Ortsansässige, die es in ihre Lieblingsgeschäfte zieht. Man findet hier so ziemlich alles, von Mode bis zu Musik Megastores, bis zu ganz normalen Kaufhäusern und riesigen Buchhandlungen.