Home / Ausflüge / Český Krumlov

Český Krumlov

180 km von Prag entfernt befindet sich eine der wenigen Städte, die ihren mittelalterlichen Charakter bewahrt haben. Český Krumlov liegt inmitten bezaubernder südböhmischer Landschaft in einer Kurve des Flusses Moldau (Vltava).

Bei der Ankunft in Český Krumlov fesselt sofort das herrliche Panorama des über dem malerischen Renaissance-Städtchen thronenden Schlosses. 
Beförderung Prag – Český Krumlov. Alternative zum Zug oder Bus. Buchen Sie einen günstigen privaten Minibus von Tür zu Tür.

Die Stadt wird auch als Perle von Böhmen bezeichnet. Ihr historisches Zentrum wurde 1992 ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Dominiert wird die Stadt von zwei Sehenswürdigkeiten – der Burg und der gotischen St. Vitus Kirche. Die Burg ist teils mittelalterliche Festung, teils Schloss und liegt malerisch auf einem Berg, der die Stadt überblickt. Dies ist übrigens die zweitgrößte Burg Tschechiens (nach der Prager Burg). Das prächtige Renaissance-Schloss – einst Sitz der mächtigen Fürsten von Rozmberk und der Schwarzenbergs – beherbergt eine reichhaltige Sammlung ein antiken Möbeln, flämischen Gobelins, historischen Waffen und eine Gemäldegalerie. Sie müssen sich sowohl das Innere dieser prachtvollen Burg sowie die Altstadt mit ihren romantischen Gassen und rekonstruierten mittelalterlichen Häusern ansehen. Die Burg wurde ab dem 13. Jahrhundert mit gotischen, Renaissance und barocken Elementen errichtet. Führung beinhalten einen Besuch des Maskensaals, eines Ballsaales, der 1748 mit Figuren von Gästen in Maskerade bemalt wurde. Die Häuser des Latrán, des Stadtteils rund um die Burg, wurden ursprünglich von Dienern oder Hofschreiberlingen bewohnt. Zu den Bauwerken hier gehört ein Minoritenkloster aus dem 14. Jahrhundert und die Eggenberg Brauerei, die ihr Bier nach wie vor mit dem Pferdewagen ausliefert. Unter der Burg befindet sich ein mittelalterliches Hospiz und die Kirche St Jošt, die mittlerweile zu Privatwohnungen umgebaut wurde.

Český Krumlov
Entdecken Sie die Perle unter den UNESCO – Český Krumlov

Direkt am Marktplatz liegt das Rathaus mit seinen Arkaden und Gewölben. Vilém von Rožmberk ist in der gotischen St.-Vitus-Kirche begraben, die auf das Jahr 1439 zurückgeht. Die Lateinschule, heute eine Musikschule und früher ein Jesuitenkolleg, beherbergt heute das Hotel Růže und lohnt ebenfalls einen Besuch. Dies ist ein hervorragendes Beispiel für eine kleine, mittelalterliche Stadt in Mitteleuropa. Die Architektur ist dank ihrer friedlichen Evolution über mehr als fünf Jahrhunderte hinweg erhalten geblieben, und 1993 wurde hier das Egon Schiele International Cultural Centre eröffnet.

 

Český Krumlov Burg

Český Krumlov BurgDie Altstadt wird fast vom Fluss Moldau (Vltava) umschlossen. Über ihr thront die Burg von Český Krumlov mit ihrem reich verzierten rundem Turm (Erwachsene/ermäßigt 50/30 CZK). Es werden drei verschiedene Führungen angeboten: Tour I (Erwachsene/ermäßigt 240/140 CZK auf Englisch; eine Stunde) zeigt die opulenten Renaissance Räume einschließlich der Kapelle, der Barocksuite, der Gemäldegalerie und des Maskensaals, während sich Tour II (180/100 CZK; eine Stunde) der Schwarzenberg-Porträtgalerie und den im 19. Jahrhundert bewohnten Apartments widmet;  die Theater-Tour (Erwachsene/ermäßigt 380/220 CZK; 40 Minuten, 10-16 Uhr Dienstag bis Sonntag von Mai bis Oktober) zweigt das bemerkenswerte Rokoko Theater des Schlosses, komplett mit Original-Bühnentechnik. Spazieren Sie kostenlos durch die Höfe und Gärten.

Öffnungszeiten der Burg: Führungen durch die Burg werden von April bis Oktober angeboten, und man kann das ganze Jahr über durch das Gelände spazieren. Burg: April – Mai, September – Oktober  Dienstag – Sonntag 9-12 Uhr, 13-16 Uhr; Juli – August: Dienstag – Sonntag 9-12 Uhr, 13 – 17 Uhr; Turm: April bis Oktober, Dienstag bis Sonntag 9 – 18 Uhr.

 

Aktivitäten

Im Sommer mieten viele Unternehmen eine Vielzahl von Wasserfahrzeugen für faule Stunden auf der Moldau – Kanus, Kajaks und sogar Luftschläuche. Die Unternehmen bieten in der Regel One-Way-Transport nach Städten flussaufwärts an, wo Sie Ihre Flussreise zurück nach Český Krumlov beginnen können: rund sieben Stunden von Vyšší Brod, fünf Stunden von Rožmberk oder drei von Branná. Unterwegs können Sie die Dinge in am Ufer gelegenen Biergärten gemächlich angehen lassen. Sie können auch von Český Krumlov in Richtung Norden nach Zlatá Koruna (5 Stunden) und Boršov nad Vltavou (9 Stunden) fahren.

Am Besten erlebt man den märchenhaften Charakter des historischen Stadtzentrums von  Český Krumlov zu Fuß. Dabei gibt es malerische Gässchen und bunte Bürgerhäuser-Fassaden zu entdecken. Hier und da verirrt man sich in den kleinen traditionellen Geschäften oder trifft auf eine der zahlreichen Kulturveranstaltungen. 

 

Foltermuseum

In den authentischen Ausstellungsräumen fühlt sich der Besucher in die Zeit des grausamen Mittelalters versetzt, als das sog. Peinliche Recht eine Blüte erlebte und zur Folterung Schuldiger, aber auch Unschuldiger grausame Methoden und entsprechende ausgeklügelte Folterinstrumente zum Einsatz kamen. Auf über 400 m2 sind knapp 100 Folterinstrumente ausgestellt. Die gesamte Ausstellung wird durch 10 Wachsfiguren und zwei einzigartige audiovisuelle Effekte – eine Hexenverbrennung und eine Hinrichtung durch das Schwert – bereichert. Adresse: Náměstí Svornosti 1.

 

Brauerei Eggenberg

Das ehemalige Zeughaus ist heute die Brauerei Eggenberg, also die Stelle, an der die meisten Kanu- und Rafting-Touren enden. Lassen Sie ihre Erlebnisse auf den sanften Stromschnellen der Moldau im Biergarten der Brauerei nochmals im Geiste passieren. Buchen Sie Brauereibesichtigungen bei Infocentrum.

(www.eggenberg.cz; Adresse: Latrán 27; Touren mit/ohne Verkostung 130/100 CZK; Touren beginnen täglich um 11.00 Uhr)

 

Regionalmuseum

Das Regionalmuseum, das kürzlich renoviert wurde, zeigt Volkskunst aus dem Böhmerwald, Archäologie, Geschichte, bildende Kunst, Möbel und Waffen. Der Höhepunkt ist ein raumfüllendes Modell von Český Krumlov um ungefähr 1800.

(Adresse: Horní 152; Eintrittspreis für Erwachsene 50 CZK; Öffnungszeiten von 10.00 Uhr bis 18.00 Juli bis August, bis 17.00 Uhr Mai bis Juni & September, 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Di-Fr, 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Sa & So, März bis April & Oktober bis Dezember)

 

Barocktheater (Zámecké Divadlo)

Barocktheater gab es in ganz Europa, aber die gefährliche Praxis, Kerzen zu verwenden, um sie zu beleuchten und der regelmäßige Einsatz von Feuerwerkskörpern haben dazu geführt, dass fast alle von ihnen niedergebrannt sind. Die beiden einzigen verbliebenen und für Touristen geöffneten sind der Drottningholm-Palast in Stockholm und hier das Krumlov-Schloss. Die Führung durch dieses Theater dauert 40 Minuten und Sie werden im Theater sitzen können, bevor man Ihnen dann die verschiedenen Maschinen unter der Bühne zeigt, die die Shows möglich gemacht haben. Feuerwerkskörper wurden gezündet, damit das Publikum nichts sehen konnte, um so schnelle Szenenwechsel zu ermöglichen.

Es gibt nur fünf englischsprachige Führungen pro Tag, und zwar deshalb, weil das Theater davor geschützt werden muss, dass zu viele Menschen über seine Böden trampeln. Diese Führungen bestehen aus maximal 20 Personen und müssen im Voraus gebucht werden, da sie sehr beliebt sind. Wenn Sie nicht Tschechisch sprechen, sollten Sie nur an einer englischsprachigen Führung teilnehmen, da die tschechischsprachige Führung für diejenigen, die diese Sprache nicht sprechen, verwirrend sein kann.

Eine Führung durch das Theater kostet 300 CZK zuzüglich einer Reservierungsgebühr von 10 CZK für die englischsprachige Führung (250 CZK + 10 CZK für die tschechischsprachige Führung). Das Theater ist von Mai bis Oktober von Dienstag bis Sonntag geöffnet und die englischsprachigen Führungen beginnen um 10:00, 11:00, 13:00, 14:00 und 15:00 Uhr. Sie sollten Ihr Ticket an der Tageskasse im Schloss kaufen oder indem Sie direkt beim Theater anrufen. 

 

Weitere Sehenswürdigkeiten

Schlossgarten (Zámecká Zahrada). Der Schlossgarten stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist eines der bestimmenden Merkmale des gesamten Komplexes. Er ist 2.300 Meter lang und in zwei Bereiche aufgeteilt: Der untere Teil ist symmetrisch und in französischem Stil, während der obere Teil etwas uneben und in englischem Stil ist.

Das Kunstzentrum Egon Schiele – Die achtbare, ruhige Stadt Český Krumlov war im frühen Zwanzigsten Jahrhunderts nicht auf Avantgarde-Kunst vorbereitet, vor allem nicht auf etwas, was mit jungen, nackten Mädchen zu tun hatte. Aber dies ist genau das, was sie mit den Werken des gepeinigten österreichischen Künstlers Egon Schiele besitzt, dessen oft groteske Gemälde, die hier geschaffen wurden, heutzutage vermutlich ein Schatz der Stadt sind. Die Gemälde, die im “Kunstzentrum Egon Schiele” ausgestellt sind, zeigen Einzelheiten seines kurzen Aufenthalts in Böhmen. Er schaffte es gerade ein Jahr lang, ein sündiges Leben mit Wally Neuzil (ein ehemaliges Modell von Gustav Klimt) zu führen, bevor ihn die Einheimischen zwangen, die Stadt im Jahre 1911 zu verlassen. Sein kühner Stil setzt sich im örtlichen Kunstzentrum, das nach ihm benannt ist, fort, indem eine große Anzahl von Wanderausstellungen in seinen Hallen geboten werden, sei es tschechische Textverarbeitung oder russische Videokunst.

Jesuitenkolleg – Es wurde im Jahre 1588 mit seiner malerischen Traufe mit Sgraffito auf der Horní-Straße erbaut. Egon Schiele, der expressionistische Maler aus Österreich (1890-1918) kam im Jahre 1911 in Český Krumlov an, um dort zu leben und wohnte in einer kalten Hütte, wo er viele atemberaubende, zauberhafte Werke schuf. Während der neunziger Jahre war es hier noch mittelalterlich.

Das Foltermuseum – eine bedauerliche Anklage des Abstiegs der Stadt in den Konsumismus. In den authentischen Ausstellungsräumen fühlt sich der Besucher in die grausame Zeit des Mittelalters zurückversetzt, als die peinliche Befragung eine Blüte erlebte und zur Folterung Schuldiger – aber auch Unschuldiger – die grausamsten Methoden und entsprechende ausgeklügelte Folterinstrumente angewendet wurden. Auf über 400 m² sind knapp 100 Folterinstrumente ausgestellt. Die Ausstellung enthält auch 10 Wachsfiguren und zwei einzigartige audiovisuelle Effekte – eine Hexenverbrennung und eine Enthauptung. Adresse: Náměstí Svornosti 1.

St Vitus Cesky Krumlov
Sie befindet sich hinter dem Platz und ist ein Gebäude aus dem Anfang des fünfzehnten Jahrhunderts mit modernen Fresken im nördlichen Seitenschiff, Wilhelm von Rosenbergs Grab und hohen Gewölben.

St.-Veit-Kirche  – Diese Kirche datiert zurück bis ins 15. Jahrhundert und ist eine der Sehenswürdigkeiten der Stadt, die man unbedingt besuchen muss. Sie wurde genau genommen auf dem Standort einer anderen Kirche erbaut, daher reicht ihre Geschichte sogar noch weiter zurück. Die Hauptattraktion dieser Stätte ist die Tatsache, dass sie ein Paradebeispiel für Netzgewölbe ist, aber die Steinmetzarbeiten – vor allem am Altarbereich an der Nordmauer – sind ebenfalls erstaunlich. Andere Bereiche dieser wunderbaren Kirche, die sicherlich ein Blickfang sind, sind der Altar aus dem 15. Jahrhundert und die Wandmalereien, die sich in der spätgotischen Vorhalle befinden. In ihr war die Krumauer Madonna untergebracht, aber diese wird jetzt im Kunsthistorischen Museum in Wien aufbewahrt. Eine Replik kann man in der Nationalgalerie in Prag sehen.

Latran – Latran, mit der Innenstadt durch eine Brücke über die Moldau verbunden, war einmal die stolze Heimat der Kaufleute und Handwerker, von denen alle für die Burg arbeiteten. Die Architektur hier ist stellenweise atemberaubend, mit einer Reihe von gotischen und barocken Gebäuden, wie das Minoritenkloster, das Kloster der Klarissen und die fantastische Kirche. Man kann auch das einzig verbliebene Stadttor mit dem Namen Budejovice Tor in der Nähe sehen.

Stadtplatz – Dieser Platz ist die Heimat einer Reihe von verschiedenen Sehenswürdigkeiten, aber diejenige, die Ihnen sicherlich als Erstes auffallen wird, ist das Alte Rathaus, das in der Ecke steht und im 16. Jahrhundert durch den Zusammenschluss von zwei großen Häusern geschaffen wurde. Im Jahre 1716 wurde in der Mitte des Platzes die Mariensäule errichtet, um Dankbarkeit dafür zu zeigen, dass der Schwarze Tod die Stadt nicht erreicht hat. Die Statue enthält Bilder von der Madonna und von St. Rochus, die zum Schutz gegen die Pest, die Europa in jener Zeit heimsuchte, um Hilfe angerufen wurde. 

 

Essen

Český Krumlov ist voller mittelalterlicher Gasthäuser, die bekannt für ihre dunkle Holzeinrichtung und ihr über dem Feuer gebratenes Fleisch ist. Frische Forellen direkt am Fluss und eine Tasse Zimt- oder Mandelmet (heiß oder kalt) werden in rustikaler Atmosphäre im Krčma U Dvou Marií serviert. Besuchen Sie die aus dem 13. Jahrhundert stammenden, von Kerzen erleuchteten Katakomben des Old Inn Hotel und genießen Sie dort tschechische Gerichte mit gotischem Charme als Beilage. In Cikánská Jizba (Zigeuner Taverne) wird Ihre Mahlzeit wahrscheinlich von Live Musik begleitet. Cafe Laibon ist eine vegetarische Oase inmitten fleischessender Konkurrenz. Leckere Suppen, eine riesige Auswahl an Teesorten und innovative Gerichte machen dieses Café zu einer hervorragenden Wahl für ein Mittagessen.

Cesky Krumlov EssenCikánská Jizba (Dlouhá 31; Hauptgerichte 100-240 Kč; von 15 Uhr bis Mitternacht geöffnet, Montag – Samstag) Im „Zigeunersaal“ wird am Wochenende live Roma-Musik als Begleitung zu den herzhaften tschechischen Gerichten gespielt.

Krčma v Šatlavské (Horní 157; Hauptgerichte 120-250 Kč) Ein Nirvana für Fleischfreunde; in diesem mittelalterlichen Keller werden Fleischplatten in einem Labyrinth aus Kerzenlicht und Grillfeuer serviert.

Hospoda Na Louži (Kájovská 66) In diesem holzverkleideten Bierkeller hat sich seit etwa einem Jahrhundert nichts geändert. Einheimische und Touristen zieht es dank großer Portionen und leckeren Biers aus der Eggenberg Brauerei ins Na Louži.

Laibon (Adresse: Parkán 105; Hauptgericht weniger als 200 CZK). Kerzen und gewölbte Decken schaffen eine tolle Atmosphäre im besten kleinen vegetarischen Teehaus in Krumlov. Die Lage am Fluss ist ebenfalls sehr schön. Versäumen Sie nicht, das Spezial-Hefe-Bier aus der Brauerei Bernard zu probieren.

U Dwau Maryí (Adresse: Parkán 104; Hauptgericht ca. 200 CZK).”Zu den zwei Marien” ist eine sehr gute, mittelalterliche Schenke, die alte Rezepte neu erstellt und dort haben Sie die beste Möglichkeit, Gerichte, die mit Buchweizen und Hirse zubereitet werden, zu probieren, die alle sehr viel schmackhafter sind, als sie klingen. Spülen Sie Ihr Essen mit einem Becher Met herunter oder entscheiden Sie sich für ein Pilsner des 21. Jahrhunderts. Im Sommer ist es ein bisschen touristisch, aber die atemberaubende Aussicht auf die Burg am Flussufer kann dies leicht kompensieren.

 

Musikfestivals in Český KrumlovMusikfestivals in Český Krumlov

In Cesky Krumlov finden das ganze Jahr über verschiedene Musikfestivals statt: das Kammermusikfestival, das Festival für Frühe Musik, das Jazz Festival und das große internationale Musikfestival. Liebhaber von Oper und Ballett können Vorstellungen im Freilufttheater im Burggarten besuchen.

Český Krumlov ist das ganze Jahr über eine märchenhafte Stadt. Doch nur in den Adventswochen können Sie die zauberhafte weihnachtliche Stimmung erleben. Vom 30. November bis 6. Januar wird hier jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag ein traditioneller Weihnachts-Jahrmarkt gehalten. An jedem Wochenende wird ein besonderes Kinderprogramm geboten: Freuen Sie sich zum Beispiel auf eine lebende Krippe, den Nikolaus oder „Weihnachten mit den Bären”.

 

Fortbewegung/Orientierung in Český Krumlov

Mit seiner unregelmäßigen Form kann es tückisch sein, sich in Český Krumlov fortzubewegen. Benutzen Sie den Schlossturm und die St.-Veits-Kirche als Orientierungshilfen. Vom Hauptbusbahnhof ist es ein kurzer Spaziergang nach Südwesten zur Innenstadt, die um den námesti Svornosti zentriert ist. Die Lazebnický-Brücke führt Sie zur Latrán, die ein Labyrinth von Geschäften unterhalb des Schlosses ist.

Student Agency Busse halten an der Bushaltestelle Špičák. Von der Brücke über die Hauptstraße neben der Bushaltestelle führt die Latrán in südlicher Richtung in die Stadt. Der Hauptbahnhof befindet sich im nördlichen Teil von Český Krumlov, 1 km vom Schloss entfernt (gehen Sie von der Station nach rechts, biegen Sie die erste Straße links ab und gehen Sie auf der třída Míru weiter bergab).

Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, beachten Sie bitte, dass das Parken in der Altstadt nur mit einer Parkerlaubnis gestattet ist (bitten Sie Ihr Hotel, Ihnen eine auszustellen). Es gibt öffentliche Parkplätze, gleich außerhalb des Zentrums.

 

Anreise

Bus vom der Haltestelle Na Knizeci. Bus von Florenc oder Na Knížecí; zwei Stunden 30 Minuten. Zug ab Hlavní nádraží; drei bis vier Stunden (umsteigen in České Budějovice). Entfernung: etwa 180 km südlich von Prag.

Tipp: Buchen Sie eine Exkursion nach Cesky Krumlov online.

[mappress mapid=”82″]

 

Tipp: Schloss Hluboká

Das Schloss Hluboká wurde im Geiste des romantischen Stils der englischen Gotik, nach Vorbild des königlichen Schlosses Windsor, umgebaut.  Es ist ein seltenes Beispiel englischer Architektur in Böhmen. Es beinhaltet wunderschöne Möbelsammlungen, Tapisserien, Porzellan, Gemälden und Waffen. Zu beachten sind hauptsächlich alle Details aus Holz. Es handelt sich um eins der reichsten und schönsten böhmischen Schlössern, jährlich durch tausende von Touristen besucht. Der Eintritt in das Schloss ist ab 40 bis 230 CZK pro Person. 

Check Also

Karlovy Vary (Karlsbad)

Karlsbad ist der am häufigsten besuchte Kurort in der Tschechischen Republik, aber wahrscheinlich nicht so glamourös und berühmt, wie Mitte des 14. Jahrhunderts. Die Stadt wurde von Karl IV. entdeckt, während er auf der Hirschjagd war, und später, im Jahre 1522, erläuterte Dr. Payer von Loket die Eigenschaften des Wassers in einer medizinischen Abhandlung und damit begann sich ihr Ruhm zu verbreiten. Bis zum Ende des 16. Jahrhunderts gab es bereits mehr als 200 Kurhäuser, allerdings geht das heutige Stadtbild hauptsächlich auf das 19. Jahrhundert zurück.