Home / Unterhaltung / Kunst, Kultur und Freizeit

Kunst, Kultur und Freizeit

Kunst, Kultur und FreizeitPrag gilt bei vielen als eine der romantischsten Städte der Welt, mit Bildern von sich hell in der Moldau spiegelnden Straßenlaternen, die einem spontan in den Sinn kommen. Dieser Hauch von Romantik hat viele der besten Musiker und Künstler der Welt, wie Mozart, Beethoven und Dvorak, inspiriert, die Stadt zu besuchen und sogar hier bleiben. Auch heute noch sieht man eine Reihe von Kulturliebhabern, die in die Stadt einfallen, um zu malen, zu fotografieren und vor allem um die Atmosphäre aufzusaugen.

Aufgrund der Tatsache, dass Prag für diese Art Beschäftigung so lange ein Hotspot war, ist eine kultivierte und pulsierende Stadt entstanden, mit einer großen Anzahl von Bürgern, die Besuche im Theater und in Kunstgalerien als ein Beispiel für einen gelungenen Tag betrachten. Konzerte und andere Aufführungen sind ebenfalls unglaublich beliebt und die Eintrittskarten sind deshalb günstig, weil die Preise eingeschränkt sind, damit Menschen aus allen Gesellschaftsschichten die Möglichkeit erhalten, sich daran zu erfreuen.

Kunst, Kultur und Freizeit

Prag ist allerdings nicht nur Theater und Kultur. Es werden auch einige etwas hedonistischere Erlebnisse geboten! Die Tschechische Republik ist einer der weltweit größten Hersteller von Bier – und einer der weltweit größten Konsumenten – und die meisten Einheimischen sieht man mindestens ein paar Mal jede Woche einige Gläser herunterkippen. Es gibt eine Reihe von verschiedenen Bars und Clubs, in denen man dieses Getränk genießen kann, von coolen Jazz-Clubs bis hin zu traditionellen tschechischen Kneipen.

Hier führen wir ein Verzeichnis der von uns empfohlenen Attraktionen in Prag an, die Sie während Ihres Besuchs sehen müssen. Jeder Besucher von Prag wird seine eigene Liste an Sehenswürdigkeiten haben, die er sehen möchte, und unser Verzeichnis ist keinesfalls erschöpfend, aber „Anfängern“ sollte es genügen.

 

Sehenswürdigkeiten/ Was man sich in Prag ansehen sollte

Wir haben hier einige der Attraktionen und Sehenswürdigkeiten Prags aufgelistet. Diese Liste ist sicherlich nicht vollständig, aber es ist einfach unmöglich alles zu sehen, sogar wenn man eine Woche bleibt.

Sehenswürdigkeiten, die Sie unbedingt besuchen sollten, sind: Karlsbrücke, Altstadtplatz  mit Astronomischer Uhr, Prager Burg, Wenzelsplatz  und vielleicht noch das Jüdische Viertel. Außerdem sollte man sich das wunderschöne Art Nouveau Gebäude, das Gemeindehaus mit dem größten Konzertsaal Prags. Wenn Sie diese Sehenswürdigkeiten nicht besichtigen, können Sie nicht wirklich behaupten, in Prag gewesen zu sein! Alle anderen möglichen Touristenattraktionen sollten Sie auf Basis Ihrer persönlichen Vorlieben und danach, wie viel Zeit Sie haben, in Erwägung ziehen.

Prager Burg und St. Vitus Kathedrale -Hierbei handelt es sich um die größte mittelalterliche Burg der Welt – das Juwel der tschechischen Hauptstadt – und eine faszinierende riesige Kathedrale. In der Burg befindet sich eine Ausstellung über die tschechische Geschichte sowie eine Sammlung böhmischer Kunst; die Prager Burg Galerie, das Spielzeugmuseum, der Puderturm und die Goldene Gasse sind nur einige der Sehenswürdigkeiten. Man sollte sich hierfür mindestens einen halben Tag Zeit nehmen.

Altstadtplatz und die Astronomische Uhr – Im Herzen der Altstadt und umgeben von charmanter Barock-, Gothik- und Rokokoarchitektur ist der Altstadtplatz ein hervorragender Ort um sich umzuschauen, in einem der zahlreichen Cafés zu Mittag zu essen, eine Pferdekutsche zu mieten, sich an den Marktständen umzusehen oder einfach nur auf die Astronomische Uhr zu schauen.

Male namesti ist nur einige Schritte vom Altstadtplatz entfernt und beheimatete einst Franz Kafka. Verpassen Sie auf keinen Fall die Kirche der Mutter Gottes auf dem Tyn, der Rokoko Kinsky Palast, das mittelalterliche Haus der Steinglocke und die barocke St. Nikolaus Kirche.

Karlsbrücke – diese Brücke wurde im Jahr 1357 als Ersatz für die aus dem 12. Jahrhundert stammende Judithsbrücke errichtet; heute ist dies eine der wichtigsten Anziehungspunkte für Touristen in Prag, belebt beiTag und Nacht, voller fliegender Händler und Straßenkünstler. Von hier aus hat man vor allem am Morgen und bei Sonnenuntergang eine wunderschöne Aussicht.

Das Jüdische Viertel Josefov (Museum und Alte-Neue Synagoge) – die älteste jüdische Siedlung in Europa wurde nach Kaiser Josef II. benannt und besteht aus schönen historischen Gebäuden, zu denen sechs Synagogen gehören. Entdecken Sie den tragischen Aspekt der jüdischen Geschichte im jüdischen Museum.

Gemeindehaus – Art Nouveau Palast, der zwischen 1905 und 1912 errichtet wurde und den größten Konzertsaal der Stadt beherbergt (Smetanova Halle). Sie sollten unbedingt einen Kaffee im fantastischen Gemeindehaus Kavárna trinken.

Kleinseite (Malá Strana) – dieser wunderschöne Stadtteil wurde im 13. Jahrhundert von Händlern gegründet, die ihre Geschäfte am Fuße des Burgberges eröffneten. Heute befinden sich hier zahlreiche Restaurants, Geschäfte und ausländische Botschaften. Besichtigen Sie die barocke St. Nikolaus Kirche oder besuchen Sie hier eines der Konzerte, die normalerweise um 17 Uhr beginnen.

Petřín Hügel und Funikular – flüchten Sie auf die gründen, ruhigen Wiesen des Petrins; besuchen Sie den Petrin Aussichtsturm, das Observatorium oder genießen Sie einfach die hervorragende Aussicht über die Stadt.

Wenzelsplatz (Václavské náměstí) – Symbol des modernen Prags, Shopping, Art Nouveau Cafe Evropa, St. Wenzel Monument.

Strahov Kloster – dieses imposante Kloster wurde 1140 von den Prämonstratensern gegründet. Besuchen Sie die Bibliothek, die barocke zweistöckige Philosophiehalle und die Strahov Galerie. Die Loreta ist ganz in der Nähe – ein Pilgerort, der 1626 von B.B. Katherina von Lobkwicz in 1626 gegründet wurde (siehe Replik von Santa Casa).

Kirche der Mutter Gottes auf dem Tyn – faszinierendes Inneres mit gotischen Aspekten aus dem 14. Jahrhundert direkt am Altstadtplatz.

Vyšehrad – einst war dies eine furchteinflößende Festung und ist heutzutage bei Ortsansässigen ein beliebtes Ausflugsziel am Wochenende. Besuchen Sie die älteste romanische Rotunda der Stadt, St. Martin, die Kirche St. Peter und Paul. Genießen Sie einen ruhigen Sparziergang in den Gärten.

Nationalmuseum -das älteste Museum der Tschechischen Republik zeigt seit 1891 eine umfangreiche naturhistorische Sammlung; exquisites Innendekor. Verpassen Sie auf keinen Fall den Ausblick auf den Wenzelsplatz aus den oberen Etagen.

Rudolfinum – eine imposante neo-Renaissance tschechische Konzerthalle, in der verschiedene Programme und Festivals stattfinden (Tschechisches Philharmonie Orchester).

PAT

Check Also

Prags beliebteste Sportarten

Fußball ist in der Tschechischen Republik eine Sucht. Das tschechische Team hat nach dem Gewinn der Europameisterschaft 1976 (als Tschechoslowakei) und dem Erreichen des Finales 1996 und des Halbfinales 2004 in internationalen Turnieren viel erreicht. Leider ist es in der 1. Runde der Fußballweltmeisterschaft 2006, die in Deutschland stattfand, ausgeschieden.