Home / Beförderung / Fahren in Tschechien

Fahren in Tschechien

Czech Republic HighwayWenn Sie darauf bestehen mit dem Auto zu fahren, ist eine europäische Fahrerlaubnis, welche in jeden EU-Mitgliedsland gültig ist, nötig. Jeder Fahrer aus einem Nicht-EU-Land muss einen internationalen Führerschein haben. Sie müssen einen tschechischen Führerschein haben, wenn Sie langfristig im Land bleiben wollen. Dem ist auch so, wenn Sie ein in Tschechien gekauftes Auto besitzen. Sie müssen auch einen internationalen Versicherungsnachweis (bekannt als Grüne Karte) besitzen. Das beweist, dass Sie eine Drittversicherung für eventuelle Haftpflichtschäden haben.

Bevor Sie losfahren, stellen Sie sicher dass Sie nüchtern sind, denn Tschechien duldet absolut kein Fahren unter Alkoholeinfluss (das bedeutet, es ist Fahrern nicht erlaubt Alkohol, auch nicht in minimaler Menge, zu trinken; und dasselbe gilt für Drogen).

Stellen Sie sicher, dass Ihr Sicherheitsgurt und die Sicherheitsgurte Ihrer Passagiere angelegt sind (eingeschlossen der Mitfahrer auf den Rücksitzen, wenn das Auto mit solchen ausgestattet ist). Kinder unter 12 Jahren, und jeder unter 18 Jahren kleiner als 150 cm, können nicht auf dem Beifahrersitz sitzen, es sei denn Sie haben einen Kindersitz und das Fahrzeug besitzt keinen Beifahrerairbag. Kleine Kinder benötigen einen Kindersitz, egal ob sie vorne oder hinten sitzen.

Das Verwenden von Mobiltelefonen (oder jede Art von tragbaren elektrischen Geräten) ist während dem Fahren nicht erlaubt. Die Höchstgeschwindigkeit Innerorts ist 50 km/h. Diese erhöht sich bis zu 90 km/h auf Landstraßen und 130 km/h auf der Autobahn. Jedes Fahrzeug muss seine Scheinwerfer, egal zu welcher Tageszeit, eingeschaltet haben.

Motorradfahrer, und ihre Passagiere, müssen Schutzhelme tragen und die Geschwindigkeitsbegrenzung für Motorräder ist 90 km/h auf Landstraßen und der Autobahn, und 50 km/h in Städten und Dörfern.

Tschechien hat keine Mautstellen. Als Ersatz müssen Sie einen Aufkleber für Ihr Fahrzeug kaufen. Diese Aufkleber (dálniční známka) können an Grenzübergängen, Postämtern und Tankstellen gekauft werden. Füllen Sie den Aufkleber mit Ihrem Fahrzeugkennzeichen aus und befestigen Sie den Teil welcher wie ein Verkehrschild aussieht zuunterst, rechts innen, an Ihrer Windschutzscheibe. Behalten Sie das rechteckige Stück als Ihren Kaufbeleg. Jeder Mietwagen sollte bereits mit einem Autobahnaufkleber ausgestattet sein. Wenn Sie ohne diesen Aufkleber angehalten werden, beträgt die Strafe bis zu 5000 CZK. Ein für 10 Tage gültiger Aufkleber kostet 310 CZK, für 30 Tage 440 CZK, und 1500 CZK für ein Jahr.

Auf der Autobahn dürfen Sie nur auf der linken Seite überholen – aber diese Regel wird häufig gebrochen. Wenn Sie in einem Unfall verwickelt sind, bewegen Sie Ihr Auto nicht, bis die Polizei vor Ort ist. Wenn Sie es aus Sicherheitsgründen doch bewegen müssen, markieren Sie die Position jedes Fahrzeuges, bevor Sie dies tun. In Notfällen können Autofahrer die Verkehrshilfe oder U.A.M.K. unter 261 104 123 oder 1230 anrufen. Diese ist 24 Stunden am Tag erreichbar und Sie finden Notruftelefone auf der Autobahn an jeder Meile, oder jede 1.6 km.

 

Drivers in PragueFahren in Prag

Sich in Prag hinter das Lenkrad zu setzten bedeutet unweigerlich mit Angstzuständen, Verwirrung und vielen Verzögerungen zu rechnen, und an Sonn- und Freitagen ganz besonders. Wenn nicht unbedingt  notwendig, stellen Sie Ihr Auto an Ihrem Hotel oder etwas entfernt vom Stadtzentrum ab und verwenden Sie stattdessen die öffentlichen Verkehrsmittel oder Taxis.

 

Das Parken in Prag

Parken war in Prag noch nie einfach, aber die Situation hat sich in den letzten Jahren verbessert. Die Parksituation wird nun von jedem Distrikt reguliert, was bedeutet, dass das Parken für Nicht-Anwohner in den Teilen von Prag 1 fast unmöglich geworden ist, vor allem im historischen Stadtzentrum. Besucher und Nicht-Anwohner können kostenlos in anderen Stadtteilen parken, aber es ist fast unmöglich, einen Parkplatz zu finden. Wenn Sie trotzdem mit dem Auto anreisen möchten, sollten Sie im Voraus einen Parkplatz über Ihr Hotel organisieren. Die meisten bieten Parkmöglichkeiten gegen eine Gebühr (200 CZK bis 300 CZK pro Nacht). Es gibt auch Parkhäuser, unter anderem am InterContinental, Palladium und dem Kotva Kaufhaus, aber die Preise von 100 CZK pro Stunde läppern sich schnell. Günstiger ist es, die ‘Park & Ride’ (P&R) Plätze in der Nähe von Metro Stationen am Stadtrand von Prag  zu nutzen. Die Strafe für illegales Parken ist normalerweise eine Wegfahrsperre am Auto oder (noch schlimmer) das Abschleppen des Wagens zu einem Polizeigelände. Man sollte mit ein paar Stunden bürokratischem Aufwand und einer Strafgebühr von etwa 2000 CZK rechnen.

Check Also

Prag Hauptbahnhof

Der Hauptbahnhof von Prag ist eines der architektonischen Meisterstücke des untergehenden Habsburger Reiches. Er wurde von Josef Fanta entworfen und offiziell 1909 als Franz-Josef-Bahnhof eröffnet. Zwischen 1972 und 1979 wurde der Bahnhof um ein neues Terminal vergrößert, zu dem eine U-Bahn Station und eine Hauptstraße auf dem Dach des Gebäudes gehören.